Alsayed Said A. Alrahmany

Doktoranden im Ausland

Personalien

Vorname:                        Alsayed Said Aly Hasan

Nachname:                      Alrahmany

Geburt:                            15. Juli 1977, Kafr Al-Sheikh, Ägypten

Nationalität:                     Ägypter

Familienstand:                 verheiratet, Vater von drei Söhnen

 

Ausbildung 

August 1997:                  Azharitisches Abitur.

Mai 2002:                        BA.-Abschlussprüfung für Germanistik- und Islamwissenschaftsstudium,  Gesamtprädikat "Ausgezeichnet mit Ehrengrad“, Al-Azhar Universität, Kairo

Mai 2004:                        Abschlussprüfung der 2-jährigen postgradualen Vorbereitungsstufe des Magisterstudium mit Gesamtprädikat „Ausgezeichnet“, Abteilung für Germanistik, Al-Azhar Universität, Kairo.

Juli 2008:                        M. A.; Fachrichtung: Islamwissenschaft; Thema: „Textanalyse zwischen Usul al-Fiqh und der Hermeneutik, eine vergleichende Studie“ Gesamtprädikat „Ausgezeichnet“, Erster Begutachter Prof. Dr. Ali Gumaa Großmufti Ägyptens, Sektion für Islamwissenschaft in Deutsch, Al-Azhar Universität, Kairo.

 

Beruflicher Werdegang    

Okt. 2003:                       Koordinator für akademische und kulturelle Beziehungen an der Generalverwaltung für akademische und kulturelle Beziehungen, Al-Azhar Universität, Kairo

Juli 2004:                        Wissenschaftlicher Assistent an der Sektion für Islamwissenschaft in Deutsch, der Abteilung für Germanistik, Al-Azhar Universität, Kairo.

Seit Okt. 2008:                Wissenschaftlicher Oberassistent an der Sektion für Islamwissenschaft in Deutsch, Al-Azhar Universität, Kairo.

Seit April 2010:               Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Mitglied des Exzellenzclusters "Religion und Politik", WWU Münster, Deutschland.

 

Kurse und Aktivitäten

Aug. 2001:                      Teilnahme am Hochschulsommerkurs in Bremen (DAAD-Stipendiat).

Aug. 2001:                      Teilnahme an der Jahresversammlung der Ahmadyya-Moslem-Jamaat in Mannheim, Deutschland [aufgrund einer Einladung als sunnitischer Azharit].

2001-2002:                      freiwillige Teilnahme an einem über Islam informierenden Kurs für christlichen Theologen aus Deutschland (zwei Semester), Al-Azhar Universität.

März 2004:                      Teilnahme an einem Orientierungs- und Trainingskurs für die administrativen Angelegenheiten in der Al-Azhar Universität.

März 2006:                      Teilnahme an einem Übersetzungskurs Deutsch- Arabisch (Recht und Wirtschaft) an der Johannes-Gutenberg-Universität FASK Germersheim. (DAAD-Stipendiat).

 

Schriften und Veröffentlichungen

  • „Textanalyse zwischen usul al-fiqh und der Hermeneutik, eine vergleichende Studie.“ (Eine Magisterarbeit auf Deutsch) Kairo 2008 (157 Seiten).
  • „tahlil an-nusus baina at-ta´wiliyya wa Cilm usul al-fiqh, dirasa muqarina” (Die arabische Fassung der oben genannten deutschen Magisterarbeit) Kairo 2008 (119 Seiten)
  • „As-Sahir الساحر“: Eine arabische Übersetzung des literarischen Kompendiums „New Wave“ von Christian Kracht; Herausgeber der Übersetzung: Sphinx Agency for Art und Litrature, mit Unterstützung von ProHelvita, Kairo 2008. (258 Seiten)
  • „Heinrich al-masri هاينريش المصري“: Ein Mitübersetzung aus des Romans „Der ägyptische Heinrich“ von Markus Werner; Herausgeber der Übersetzung: Sphinx Agency for Art und Litrature, (Im Druck). (etwa 40 Seiten)
  • „Az-zaman al-makhtumالزمن المختوم “: Eine arabische Mitübersetzung aus dem Werkes „Versiegelte Zeit: Über den Stillstand in der islamischen Welt“ von Dan Diner, Propyläen, Berlin 2005, (etwa 150 Seiten)
  • „Wiederkehr Jesus zwischen Islam und Christentum, eine vergleichende Untersuchung“: Eine unveröffentlichte Hausarbeit. (25 Seiten)
  • „Die Negation im Deutschen und arabischen, eine vergleichende Untersuchung“: Eine unveröffentlichte Hausarbeit. (20 Seiten)
  • Gewalt oder Barmherzigkeit? Zum Vorwurf der Gewaltanwendung gegen die Verehrer des Goldenen Kalbes: Vortrag auf der Fachtagung "Gewaltpotenziale in den Heiligen Schriften von Islam und Christentum", 23. – 25. März 2012 in Schwerte. (11 Seiten) (Manuskript).

 

 

Vorträge und Präsentationen:

  • Verstehenstheorie im islamischen Denken, Wurzeln einer islamischen Philosophischen Hermeneutik in den ersten Jahrhunderten des Islam: ein Vortrag auf der Veranstaltung "Tag der Graduiertenschule 2011", 15.02.2011 in Münster, Deutschland.
  •  Verstehenstheorie im islamischen Denken, Verstehenstheorie im islamischen Denken, Eine usulitische Studie im Lichte der Allgemeinen Hermeneutik: eine kurze Präsentation meines Promotionsprojekts auf der Tagung "Sprich: Er ist Allah, Ein Einziger – Gottesvorstellung im Islam in Geschichte und Gegenwart", 23. – 25. September 2011 in Bonn, Deutschland.
  • Gewalt oder Barmherzigkeit? Zum Vorwurf der Gewaltanwendung gegen die Verehrer des Goldenen Kalbes: Vortrag auf die Fachtagung "Gewaltpotenziale in den Heiligen Schriften von Islam und Christentum", 23. – 25. März 2012 in Schwerte, Deutschland.
Sprechstunde: 
Nach Vereinbarung
Email: 
sayedrahmany@yahoo.de