Ass.-Prof. Dr. Mahmoud Haggag

Promovierter Dozent

Wissenschaftlicher Werdegang

 

Er studierte Germanistik und Islamwissenschaft an der Al-Azhar-Universität in Kairo. Er promivierte 2009 an der Universität Kassel in Deutschland. Seit 2009 arbeitet er als Dozent an der Abteilung für Islamische Studien in Deutsch der Al-Azhar-Universität. Er forschte und lehrte für mehrere Semester am Seminar für Arabistik und Islamwissenschaft der Universität Göttingen. Zu seinem Forschungsschwerpunkt gehören die Themen: Koranübersetzung und Tafsīr, Bildung im klassischen Islam sowie Sprache und Religion im Islam und islamische Terminologie und Fragen des Kulturdialogs.

 

Beruflicher Werdegang

 

Seit März 2013 wieder Dozent an der Sektion für Islamische Studien der Sprachen- und Übersetzungsfakultät der Al-Azhar- Universität in Kairo.

Oktober 2011 bis März 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Professor Dr. Sebastian Günther im Fach Arabistik/Islamwissenschaft an der Universität Göttingen.

April bis September 2011 Stipendium des DAADs für Postdoc am Seminar für Arabistik und Islamwissenschaft der Universität Göttingen.

August 2009 bis März 2011 Dozent an der Sektion für Islamische Studien der Sprachen- und Übersetzungsfakultät der Al-Azhar- Universität in Kairo.

2005-2009 Promotion an der Universität Kassel in Deutschland. Titel der Promotion: „Die deutschen Koranübersetzungen und ihr Beitrag zur Entstehung eines Islambildes beim deutschen Leser“.

2001 bis 2005 Wissenschaftlicher Assistent und dann Oberassistent an der Abteilung für Germanistik und Islamische Studien der Al-Azhar-Universität in Kairo.

2000 bis 2001 Studium am Institut für Germanistik an der Universität Bein in der Schweiz.

1996 bis 2000 Wissenschaftlicher Assistent an der Abteilung für Germanistik und Islamische Studien in Deutsch der Sprachen- und Übersetzungsfakultät der Al-Azhar-Universität in Kairo.

 

Aktuelle Forschung und Lehre

 

Koranforschung, vor allem Koranübersetzung und Tafsīr

Das Verhältnis von Sprache und Religion im klassischen Islam

Bildung im klassischen Islam, spezifisch bei Ibn Qutaiba (gest. 889)

Islamische Terminologie im Kontext des Kulturdialogs und der Interkulturellen Germanistik

 

Publikationen

 

Bücher

Die deutschen Koranübersetzungen und ihr Beitrag zur Entstehung eines Islambildes beim deutschen Leser, 2011, Verlag Peter Lang.

Zur Übersetzungsproblematik kulturspezifischer Termini in arabisch-deutschen Wörterbüchern – an Beispielen von ausgewählten islamischen Begriffen, Magisterarbeit an der Al-Azhar Universität, Kairo 2000

 

Aufsätze (Auswahl)

Rhetorische Stilmittel und religiöse Sachverhalte anhand der Ellipse im Koran, demnächst bei Ḥikma-Zeitschrift an der Universität Osnabrück (2014).

Zur Begrifflichkeit von Magie in der arabisch-islamischen Tradition und ihrer Reflexion bei den Theologen und Rechtsgelehrten, demnächst im Sammelband über Magie im Islam an der Universität Göttingen (2014).

Zur Verbindung zwischen Arabisch und Islam und ihrer Auswirkung auf interkulturelle Kommunikation. In: Zwischen Ritual und Tabu. Interaktionsschemata interkultureller Kommunikation in Sprache und Literatur, hrsg. Hess-Lüttich u.a. (GiG Publikationen 17), Peter Lang, Frankfurt 2013, 93-109.

Zum Islambild in aktuellen Geschichtsbüchern in Deutschland. In: Kairoer Germanistische Studien, Band 19, Kairo 2010/2011, 257-278.

al-mausuʿa al-ḥurra „wikipedia“ al-almaniyya. Namāḏiḥ min muʿālağatihā li al-qurʾān al-karīm (Koran im deutschen Exemplar der freien Enzyklopädie Wikipedia), hrsg. von König-Fahd-Komplex zum Druck des Koran, Medina, Saudi-Arabien 2009.

Deutsche Koranübersetzung als Mittel zum Kulturdialog? (erschien bei INST: Institut zur Erforschung und Förderung regionaler und transnationaler Kulturprozesse, in Wien, 2008 (www.inst.at/kctos/speakers_g-m/haggag.htm)

Begriffsbestimmung im Kulturdialog. In: Transkulturalität im europäisch-islamischen Dialog / Jörg Roche;  Jörg Wormer (Hg.), Berlin, Lit Verlag, 2007, 295-316.

Manāhiğ al-mustašriqīn al-almān fī trğamat maʿānī al-qurʾā al-karrīm fī ḍauʾ naẓaryāt at-tarğama al-ḥadīṯa (Deutsche Orientalistische Koranübersetzung im Lichte der modernen Übersetzungstheorie). In: nadwat al-qurʾān al-karīm fī ad-dirāsāt al-islāmīya (Der heilige Koran in den orientalistischen Studien), hrsg. von König-Fahd-Komplex zum Druck des Koran, Medina, Saudi-Arabien 2006.

German Koran translation and their Reception in North Afrika, publiziert in: "European Traditions of the Stady of Religion in Africa", Harrassowitz Verlag, Wiesbaden 2004, 57-63

Haggag, Mahmoud: Deutsche Koranübersetzungen und ihr Islambild. In: Walter Beltz und Jürgen Tubach (Herg.), Religiöser Text und soziale Struktur  (Hallesche Beiträge zur Orientwissenschaft 31/2001), Halle (Saale), 2001, 175-196.

 

Übersetzungstätigkeiten (Auswahl)

Seit 2007 Allgemein vereidigter Dolmetscher und allgemein ermächtigter Übersetzer für die arabische Sprache für Gerichte und Notare im Lande Hessen, Deutschland.

Mit anderen Kollegen aus der Abteilung für Germanistik der Al-Azhar Universität in Kairo die Übersetzung des Werkes „Theologie und Gesellschaft im 2. und 3. Jahrhundert Hidschra“, 6 Bände. de Gruyter, Berlin 1991–1997, von Josef Van Ess (erscheint demnächst beim Verlag Al-Kamal, Beirut.

Zusammen mit Prof. Dr. Mohammed Mansour und anderen Kollegen der Al-Azhar Universität in Kairo die Übertragung der Studie „Gott ist schön. Das ästhetische Erleben des Koran“, von Navid Kermani Beck München 1999, in die arabische Sprache, Publiziert beim Verlag Al-Kamal, Beirut und Bagdad 2008.

Übersetzung des Werkes Maqāṣid aš-šarīʿa wa ḍarūrāt at-tağdīd „Ziele der islamischen Scharia und die Notwendigkeit der Erneuerung“ des Verfassers Mahmoud Zakzouk vom Arabischen ins Deutsche. Das Werk wurde 2011 vom Höchsten Rat für islamische Angelegenheiten in Kairo veröffentlicht.

 

Internationale wissenschaftliche Veranstaltungen (Auswahl)

März 2013: Teilnahme und Mitorganisator an international workshop “Teaching Ethics and The Ethics of Teaching: Moral Education in Classical Islam and its Implications for Contemporary Societies“, im DAAD in Kairo mit einem Beitrag über „Ethik der Bildung bei Ibn Qutaiba (gest. 889)“, organisiert durch die Universität Göttingen und die Al-Azhar-Universität mit  Unterstützung des DAADes.

October 2011: Teilnahme und Mitorganisator an International Conference “Knowledge and Education in Classical Islam: Historical Foundations & Contemporary Impact” in Gottingen mit einem Beitrag über „Lehrkonzeption Ibn Qutaibas (gest. 899)“, organisiert durch die Universität Göttingen und die Al-Azhar-Universität mit Unterstützung des DAADes.

November 2010: Teilnahme am internationalen Kongress in Kairo über das Thema „Zwischen Ritual und Tabu“, organisiert vom DAAD und GIG (Gesellschaft für interkulturelle Germanistik) mit einem Beitrag über „Zur Verbindung zwischen Arabisch und Islam und zu ihrer Auswirkung auf die interkulturelle Kommunikation“.

Oktober 2009:          Teilnahme an der internationalen Veranstaltung in Saudi-Arabien über „Der Koran und die moderne Technik (arab.  nadwat al-qurʾān al-karīm wa at-tiqnīyāt al-muʿāṣira), organisiert vom König-Fahd-Komplex zum Druck vom Qur´an, mit dem Beitrag „Koran und Koranwissenschaften in der deutschsprachigen Enzyklopädie Wikipedia“

Dezember 2007: Teilnahme an der internationalen Veranstaltung in Wien KCTOS (Wissen, Kreativität und Transformationen von Gesellschaften) mit dem Beitrag: Deutsche Koran-Übersetzungen als Mittel zum Kulturdialog?

November 2006:  Teilnahme an der internationalen Veranstaltung in Saudi-Arabien über „Der Koran in den orientalistischen Studien (arab. nadwat al-qurʾān al-karīm fī ad-dirāsāt al-istišrāqīya), organisiert vom  König-Fahd-Komplex zum Druck vom Qur´an, mit dem Beitrag „Deutsche Orientalistische Koran-übersetzung im Lichte der modernen Übersetzungstheorie“

Juli 2005: Teilnahme als Veranstaltungsleiter in der dsa (Deutsche SchülerAkademie) in Rossleben. Thema der Veranstaltung „Religionsfrieden im Zeitalter der Globalisierung“

Dezember 2004: Teilnahme und Mitorganisator des internationalen Workshops für Übersetzung und Kulturdialog in Zusammenarbeit mit dem DAAD und Al-Azhar Universität in Kairo.

März 2004: Teilnehmer am Klausurseminar und Forschungsaufenthalt mit Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern der Germanistik aus islamischen Ländern „Themen, Ziele und Methoden - Zu Theorie und Praxis interkultureller Sprachvermittlung, transkultureller Landeskunde und Translationswissenschaft“ in Frauenchiemsee, München, Marbach, Germersheim – mit einem Beitrag zum Thema „Zur Rolle der Begriffsbestimmung im Kulturdialog – anhand von islamischen Begriffen  zwischen Deutsch und Arabisch

Oktober 2003:          Teilnehmer am internationalen Workshop für Übersetzung und Kulturdialog in Tanger (Marokko) in Zusammenarbeit mit dem DAAD.

Oktober 2001:          Teilnahme an der internationalen Veranstaltung über „European Traditions of the Stady of Religion in Africa“ an der Uni-versität Bayreuth mit einem Beitrag über „Deutsche Koran-übersetzungen und ihre Rezeption in Nordafrika“.

Juni 2000: Teilnahme am Kolloquium „Rolle und Funktion religiöser Texte bei Stabilisierung und Destruktion religiöser und sozialer Strukturen“ an der Universität Halle-Wittenberg mit einem Beitrag über „Koranübersetzungen und ihr Islambild“.

September 1999: Teilnahme am DAAD-Sommerkurs für Magister- und Doktorkandidaten in Alexandria unter dem Titel: „Text und Kritik“.

September 1998: Teilnahme am DAAD-Sommerkurs für Magister- und Doktorkandidaten in Alexandria in Ägypten unter dem Titel: „Form und Funktion“.

Sprechstunde: 
Sa. 13:00 -14:00 oder nach Vereinbarung
Email: 
mmhaggag@hotmail.com